Zeitrückmeldung im Projektmanagement – zeitgemäß?

Veröffentlicht am 20.08.2021 | Lesezeit 4 Min.

Gedanken zur Zeiterfassung im Projektmanagement

Mit einem Blick auf die Herausforderungen und Anforderungen im Projektmanagement wirkt das Thema Zeiterfassung geradezu belanglos. Wichtiger sind doch Themen wie agiles Arbeiten, effizientes Projektstatus-Reporting oder das neue Thema KI im Projekt u.v.m.

Zeit- und Fortschrittserfassung im Projekt stehen eher für das lästige Beantworten der Fragen „Wie viele Stunden habe ich auf Vorgang x geleistet?“ und „Was habe ich detailliert getan?“. Und natürlich hat der Projektmitarbeiter oft das Gefühl, dass er nur kontrolliert werden soll.

Jedoch kann Projektzeiterfassung sinnvoll sein, zum Projekterfolg beitragen und Grundlage für ein erfolgreiches Ressourcen-Management sein:

  • Transparenz über Fortschritt und Verzögerungen in der Projektbearbeitung
  • Aufzeigen von Mehrarbeit und Budgetabweichungen
  • Sichtbarmachen von Ressourcen-Überlastungen und Aufzeigen von weiterem Ressourcenbedarf
  • Abrechnungsgrundlagen für die Projektarbeit bereitstellen
  • Beitrag für eine bessere Kommunikation zwischen Projektleiter und Projektmitarbeitern

Abbildung 1: OneTimesheet als Teams App

Zusammengefasst: Projektzeiterfassung kann sinnvoll und hilfreich sein. Genau dafür hat SOLVIN Anfang der 2000er mit TrackTimesheet eine erste Zeiterfassung für den Project Server entwickelt, welche auch heute noch in aktueller Version in vielen Unternehmen im Einsatz ist.

Nun ist Project Server nicht mehr das Maß aller Dinge im Projektmanagement. Die Tool-Landschaft ist vielseitiger geworden. Neben der klassischen Wasserfall-Planung setzen sich agile und weitere alternative Planungsmethoden durch. Und Microsoft bietet für das Projekt- und Ressourcen-Management nicht mehr nur Project an, sondern stellt mit Office 365 den Planner aber auch Project for the web, DevOps etc. verschiedene Tools für ein besseres Projektmanagement bereit. Statt eines monolithischen Projektmanagement-Tools für alle, setzt sich Vielfalt für die beste Projektarbeit durch.

Und was bedeutet dies jetzt für eine leistungsfähige Projektzeiterfassung? Werden für verschiedene Projektmanagement-Tools jeweils eigene Projektzeiterfassungen eingesetzt?

SOLVIN geht hier einen neuen Weg. Unter Einsatz der Microsoft Power Platform integriert SOLVIN ein oder mehrere Projektmanagement-Tools wie Project, Planner, Jira etc. in eine Projektportfolio-Plattform. Die Verwendung der Power Platform kann sogar bereits bei Einsatz von nur einem Tool wie Planner Sinn machen, wenn dies z.B. nicht über ausreichende Features für das Ressourcen-Management verfügt.

Genau hier setzt SOLVIN mit OneTimesheet an. OneTimesheet steht für eine übergreifende Zeiterfassung für verschiedene Projektmanagement-Tools.

Web Interface von SOLVIN OneTimesheet

Abbildung 2: Ausblick OneTimesheet und Integrationsansatz "eine Projektzeiterfassung für alle Tools"

SOLVIN OneTimesheet setzt auf neueste Cloud-Technologie und basiert auf Azure SQL. Über den SOLVIN Dataverse Connector lassen sich verschiedene Projektmanagement-Tools für die Zeitrückmeldung integrieren. Per SOLVIN PPM Integration Center kann ein Tool-übergreifender Ressourcen-Pool für alle Projektmitarbeiter im Unternehmen bereitgestellt werden. Und per REST API können ERP-Systeme wie SAP, oder auch DATEV angebunden werden. Übrigens: Eine Anbindung an Dynamics ist selbstverständlich. OneTimesheet nutzt mit Dataverse die gleiche Datenschicht wie  Dynamics.

Mit OneTimesheet erhalten Sie eine übergreifende Zeiterfassung für alle Projektmanagement-Tools Ihrer Organisation. Und warum sollte man noch auf OneTimesheet setzen?

SOLVIN setzt mit OneTimesheet auf fast 20 Jahre Erfahrung in der Zeiterfassung. Mit OneTimesheet geht SOLVIN einen neuen Weg für eine der besten Zeiterfassungen für Microsoft PPM und weitere Projektmanagement-Tools:

OneTimesheet positioniert sich als MVP (Minimal Viable Product). Die erste Version startet mit soliden Basisfunktionen. Im Kunden-Feedback wird OneTimesheet stetig für die neuesten Anforderungen und Trends weiterentwickelt.

„Nicht wir von SOLVIN definieren die beste Zeiterfassung, sondern Sie als Kunde mit Ihren individuellen Anforderungen in Ihrem Projektmanagement-Alltag“.

Neugierig? Weitere Informationen finden Sie  unter https://www.solvin.com/loesungen-produkte/solvin-onetimesheet/, und nennen Sie uns dort Ihre Anforderungen für die beste Projekt-Zeiterfassung über das Feedback-Tool upvoty.

Kommentar hinterlassen