Top 10 BI- und Daten-Trends in 2022 | Business Intelligence im Projektmanagement

Veröffentlicht am 17.04.2022 | Lesezeit 7 Minuten

Business Intelligence ist heute aus dem Projektmanagement nicht mehr wegzudenken. Welche BI-Trends werden 2022 diskutiert? Welche aktuellen Entwicklungen sollten Sie unbedingt beobachten und welche BI-Trends inspirieren Ihr Unternehmen zum Erfolgsdesign? Wir von SOLVIN beobachten kontinuierlich den Markt und geben auf Basis unseres Praxiswissens aus verschiedenen Kundenprojekten aktuelle Tipps für Ihr Projekt.

Was sind die Business-Intelligence-Trends im Jahr 2022?

Wie jede andere Technologie entwickeln sich auch BI-Trends ständig weiter. War BI früher auf Tabellenkalkulationen beschränkt, ermöglicht die Geschäftsanalytik heute eine aufschlussreiche Visualisierung und die sofortige Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse. Um den wahren Wert von BI zu erkennen, ist es unumgänglich, mit den neuesten Trends Schritt zu halten. Wichtig ist, zu verstehen, ob und wie Entwicklungen integriert werden können und einen Fahrplan für die Einführung der Technologie im gesamten Unternehmen zu haben. Diese zehn Business-Intelligence-Trends sollten Sie 2022 besondere Aufmerksamkeit schenken.

BI-und-Daten-Trends-in-2022-Business-Intelligence-im-Projektmanagement-SOLVIN-Kuenstliche-Intelligenz

1. Künstliche Intelligenz

KI und BI sind beide gleichermaßen transformativ, wurden jedoch immer getrennt voneinander eingesetzt. Bis jetzt, denn 2022 werden Unternehmen die beiden Technologien zunehmend kombinieren, um tiefere Einblicke zu gewinnen und bessere Entscheidungen zu treffen. Die Kombination von KI und BI kann Unternehmen in die Lage versetzen, Geschäfts- und IT-Prozesse schneller zu identifizieren und zu automatisieren. Gleichzeitig bleibt ein hohes Maß an Skalierbarkeit und Agilität gewährleistet. Große Datenmengen lassen sich mithilfe der KI mit minimalem menschlichem Eingriff analysieren. Solche Fähigkeiten entlasten nicht nur die Mitarbeiter, sondern beschleunigen auch den Datenanalyseprozess, machen ihn effizienter und fehlerfreier.

2. Mobile BI

Bisher fungierte Mobile BI als eine Endpunkt-Erweiterung von BI-Anwendungen. In Anbetracht der Allgegenwart von Smartphones schlagen immer mehr BI-Anbieter den Weg über Apps ein. Sie setzen auf eine „Mobile-First“-Strategie, um mit den Nutzerpräferenzen Schritt zu halten. Die BI-Infrastruktur wird jedoch weiterhin intakt bleiben. Mobile BI als (Web-)App baut auf einem proprietären System auf. Was Sie sehen werden, ist eine interaktive mobile BI-App, die weit mehr kann, als nur statistische Daten zu veröffentlichen.

3. Predictive Analytics

Moderne Unternehmen haben es satt, reaktiv auf Geschäftsereignisse zu reagieren. Sie wollen in der Lage sein, diese vorherzusagen, bevor sie eintreten. Sie wollen proaktive Schritte unternehmen, um ihr Unternehmen vor Risiken und Bedrohungen zu schützen. Im Jahr 2022 wird der Bereich „Predictive Analytics“ ein wichtiger BI-Trend sein, der es Ihnen ermöglicht, zukünftige Ereignisse mit entsprechenden Wahrscheinlichkeiten zu identifizieren. Mit dem diesem Ansatz können Sie Ihre Abläufe optimieren und Innovationen durch das Aufdecken von Erkenntnissen und der Erschließung neuer Geschäftsmöglichkeiten vorantreiben.

4. Data Quality

Datenqualität und Datenmanagement sind wichtige Trends auf dem Markt. Die richtigen Entscheidungen können nur auf der Grundlage korrekter und aktueller Daten getroffen werden. Alle gesammelten Informationen wie Kunden-, Lieferanten- oder Produktstammdaten müssen korrekt sein, um gute Entscheidungen treffen zu können. 

5. Augmented Analytics

Immer mehr Unternehmen erkennen, wie wichtig BI- und Analysesoftwarelösungen sein können, um fruchtbare Erkenntnisse zu gewinnen. In vielen Branchen werden vermehrt erweiterte Analysefunktionen und eine stärkere Automatisierung von BI- und Analyseverfahren eingesetzt, mit denen sich wichtige Geschäftsvorteile erzielen lassen. Von der Automatisierung der Datenaufbereitung über die automatische Erkennung von Fehlern bis hin zum Lernen aus den Analysemustern der Benutzer ist Augmented Analytics ein entscheidender Faktor für den Wandel bestehender BI-Lösungen. 

BI-und-Daten-Trends-in-2022-Business-Intelligence-im-Projektmanagement SOLVIN-Analytics

6. Data Governance

Im Gegensatz zum BI- oder Analysemanagement, bei dem es um die Aufbereitung und Präsentation von Informationen für Geschäftsmanagementsysteme geht, konzentriert sich Data Governance auf die eigentlichen Daten in diesen Systemen. Data Governance wird als Mechanismus für eine Datenstrategie benötigt, die sich damit befasst, wie die Geschäftsstrategie in Daten und Analysen umgesetzt wird. Es enthält Regeln und Rahmenbedingungen für die Verwaltung, Überwachung und den Schutz von Daten. Dies geschieht unter Berücksichtigung von Mitarbeitern, Prozessen und Technologien. Die Einführung von Data Governance ist dabei langfristig angelegt. Sie erfordert eine klare und bewusste Entscheidung, wie mit Daten gearbeitet werden soll und wie sie zu nutzen sind.

BI-und-Daten-Trends-in-2022-Business-Intelligence-im-Projektmanagement SOLVIN-Beratung

7. Self Service Analytics

Nutzer verlangen heute, dass Daten jederzeit, überall und auf jedem Gerät verfügbar sind. Diese Möglichkeit bietet Self Service Analytics. Dabei konzentrieren sich Unternehmen nicht mehr nur darauf, Self-Service-Optionen anzubieten. Sie wollen auch den Datenzugang demokratisieren und gleichzeitig konsistente und qualitativ hochwertige Daten und Ergebnisse sicherstellen.

8. Data Quality Management 

Angesichts der riesigen Datenmenge, die jede Sekunde generiert wird, sind qualitativ hochwertige Daten bei der Durchführung von Analysen zu einer entscheidenden BI-Komponente geworden. Die Arbeit mit unzureichenden Informationen verschwendet nicht nur Zeit und Ressourcen, sondern kann sich auch nachteilig auf das Endergebnis des Unternehmens auswirken. Falsch erstellte Marketingbudgets oder fehlerhafte Ressourcenzuweisungen sind nur einige der Auswirkungen einer schlechten Datenqualität. Vor diesem Hintergrund erweist sich das Datenqualitätsmanagement als Segen für alle, die ihre Daten effizienter verwalten wollen. Im Wesentlichen garantiert das Datenqualitätsmanagement, dass Unternehmen die bestmöglichen datengestützten Entscheidungen treffen können, indem sie sicherstellen, dass sie die richtigen Daten für ihre Analysen verwenden. Aus diesem Grund wird das Data Quality Management einer der wichtigsten Business-Intelligence-Trends für das Jahr 2022 sein.

9. Embedded BI und Analytics

Flexible BI-Lösungen setzen immer mehr auf die Entwicklung von Computermodellen, Berichten, Dashboards und Visualisierungen. Embedded BI und Analytics erfordert von den Unternehmen einen iterativen Entwicklungsansatz mit einer engen Zusammenarbeit zwischen Business und IT. Dafür lässt sich mit diesem BI-Trend große Datenmengen verarbeiten und auf die individuellen Bedürfnisse eines Unternehmens zuschneiden. Der allgemeine BI-Markt geht den Weg der eingebetteten Business-Intelligence-Lösungen, die in andere Geschäftsanwendungen integriert werden.

10. Interactive Reports

Immer mehr Unternehmen gehen von statischen, passiven Berichten über bereits eingetretene Ereignisse zu proaktiven Analysen mit Dashboards über. Interactive Reports ermöglichen es, Vorgänge in Echtzeit zu verfolgen und Warnungen zu geben. Lösungen mit einem KI-Algorithmus lernen aus historischen Trends und Mustern. Sie bieten eine hohe Genauigkeit beim Erkennen von Anomalien. Jeder unerwartete Vorfall wird sofort aufgezeichnet und der Benutzer vom System benachrichtigt. Der Trend Interactive Reports ist eine enorme Zeitersparnis, denn Aufgaben wie Berechnungen, Korrelationen, Prognosen und Werttreiber werden von einem Tool erledigt. Die interaktiven Berichte verschaffen Ihnen Zugang zu hochwertigen Erkenntnissen, selbst wenn Sie keinen IT-Hintergrund haben.

BI-und-Daten-Trends-in-2022-Business-Intelligence-im-Projektmanagement SOLVIN

Fazit 

Wenn Sie bei der zunehmenden Digitalisierung auf der richtigen Seite stehen wollen, müssen Sie schnell handeln und sich gewissenhaft mit Ihren Daten und Analysen beschäftigen. Während ein Großteil der heutigen Datenanalyse auf historischen Daten basiert, verlagert sich der Fokus immer mehr auf zukunftsorientierte und automatisierte Entscheidungen in Echtzeit. Im Jahr 2022 wird der BI-Markt von Trends in den Bereichen KI, Datenqualität, Echtzeitanalyse und vorausschauende Analysen bestimmt. Unternehmen, die sich diese Trends zu eigen machen, werden in der Lage sein, ihre Position in der wettbewerbsorientierten und dynamischen Geschäftsumgebung von morgen zu stärken.

 

Möchten Sie die Prozesse in Ihrem Unternehmen optimieren, wissen aber noch nicht, wie Sie den Weg gestalten sollen? Kontaktieren Sie uns gerne für eine unverbindliche und kostenlose Erstberatung, um Chancen und Potenziale für Ihre Projektorganisation zu überprüfen. Wir finden mit Ihnen gemeinsam die optimale Lösung. 

Kommentar hinterlassen