Wie wir arbeiten

Vorgehensweise

In unseren Projekten setzen wir bewusst auf iterative Vorgehensweisen, da wir darin einen entscheidenden Erfolgsfaktor für die Entwicklung zukunftsfähiger Lösungen im Projekt- und Portfoliomanagement sehen. Unsere Projektmanagement-Beratung ist geprägt von vielfältigen Herausforderungen, die individuelle Herangehensweisen erfordern. Wir passen unsere Arbeitsweise maßgeschneidert an jedes Beratungsprojekt an und kombinieren dabei aktuelle Methoden aus dem agilen und klassischen Projektmanagement.

Dieser exemplarisch ausgewählte Ablauf soll einen Einblick in unsere Arbeitsweise bieten: 

Vision & Projektkontext

Entlang der gegenwärtigen Ausgangslage, Herausforderungen und Zielsetzungen erarbeiten wir gemeinsam eine Vision an der unsere gemeinsamen Schritte ausgerichtet werden. Unter Berücksichtigung kultureller Aspekte, dem Bestreben bewährte Vorgehen für eine Organisation beizubehalten, begrenzte Ressourcen und gesetzte Termine wird ein möglicher Projektablauf skizziert.  

Die Planung von Iterationen sowie Detailplanung dieser auf einer Roadmap ist ein mögliches Ergebnis dieser Phase.
solvin_projektmanagement_microsoft_tools_beratung_image_002

Analyse & Konzept

Innerhalb einer Iteration besteht eine Zielstellung oder Definition of Done, die erreicht werden soll, um Mehrwerte aus dem Projekt zu generieren. Je nach Vorgehensweise und Inhalt der Iteration nutzen wir passgenaue, moderne Methoden zur Definition der Arbeitspakete. Ein Backlog bestehend aus priorisierten User Stories könnte bspw. für mögliche künftige User Profile mittels User Journey Mapping erstellt werden. Ein übergreifender Design Thinking Prozess führt uns in diesem Beispiel durch das Gesamtprojekt. Daraus resultieren konzeptionelle Inhalte für die Dimensionen Mensch & Prozess. In puncto Werkzeug, setzen wir auf die volle Bandbreite für PPM relevanter Microsoft Services.
solvin_projektmanagement_microsoft_tools_beratung_image_015

Realisierung von Mehrwerten

In diesem Abschnitt werden die Inhalte des bestätigten Konzepts einer jeweiligen Iteration sukzessive umgesetzt. Besonderer Fokus liegt sowohl in agiler wie auch in klassicher Zusammenarbeit auf der Abbildung eines regelmäßige Feedbackprozesses. Somit kann gemeinsam sichergestellt werden, dass die Realisierung von bspw. Funktionen in Microsoft PPM alle Facetten aus der Spezifikation widerspiegelt.  
Während der Realisierung soll stets sichergestellt werden, dass wir eine Unabhängigkeit wahren, indem wir native Standardfunktionen nutzen. Dies hat den Vorteil, dass u.a. on-boardings kundeneigener Ressourcen einfacher durchzuführen sind. Wir positionieren uns hier einerseits als Berater als Know-How-Experten für die Technologie und andererseits verstehen wir uns als Begleiter innerhalb der Veränderungsprozesse. 
solvin_projektmanagement_microsoft_tools_beratung_image_029

Kontinuierliche Verbesserung

Eine iterative Vorgehensweise birgt das Risiko, dass sich das Gefühl einer Endlosschleife einstellt. Um keinem endlosen Projekt zu verfallen, empfehlen wir eine Struktur und geregelte Abläufe als Basis für eine organische Weiterentwicklung der Lösung einzuführen. Hier kann bspw. das Feedback der Nutzer eine wesentliche Größe ausmachen.  
Ein kritischer Erfolgsfaktor für Veränderungen ist, dass tatsächliche Herausforderungen für eine Gesamtorganisation und einzelne Projekte verbessert werden können. Die Lösung dieser Herausforderungen steht für SOLVIN grundsätzlich im Fokus. Gemeinsam bewerten wir im Abgleich kontinuierlich die technischen Möglichkeiten, die womöglich auch aus interessanten Weiterentwicklungen seitens Microsoft resultieren. 
solvin_projektmanagement_microsoft_tools_beratung_image_012

Change Management

Wir verstehen das Change Management als eine kontinuierliche Aufgabe, die bereits mit der Visionsdefinition beginnt. Wir unterstützen bei der Sensibilisierung für die dringende Notwendigkeit des Projekts, unterstützen eine gute Projektkommunikation während der Realisierung der Veränderungen und während der Etablierung der neuen Routinen und Abläufe.  
Neben der Definition einer Vision als Ausrichtungspunkt für das inhatliche Handeln, ist es ebenso bedeutend eine Strategie für Handlungsorientierung im Management of Change aufzustellen. Diese gewährleistet, dass bereits zu Beginn eine gut abgestimmte Projektkommunikation von möglicherweise Betroffenen Nutzern wahrgenommen werden kann.  
solvin_projektmanagement_microsoft_tools_beratung_image_005

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen.