New Project! Die Project Erfolgsstory geht weiter

21.05.2019 15:59
von Lara Schanz
(Kommentare: 0)

Seit 1990 ist Project als Windows-Version (!) im Einsatz. Seit 2000 gibt es eine Server-Version und seit 2012 kann Project Online nun auch über die Cloud genutzt werden. Seit vielen Jahren wurde Project stetig weiterentwickelt, blieb seinem Grundsatz der Bedienung jedoch immer treu. Im Herbst 2018 wurde nun von Microsoft, trotz laufendem Update, eine neue Project-Version angekündigt: folgend dem sogenannten Evergreen-Ansatz.

Die neue Project Version, von manchen auch gerne als New Project oder Modern Project bezeichnet, steht für umfassende Erweiterungen und Neuerungen. Viele Details sind jedoch noch nicht bekannt. Einige Eckdaten können dennoch schon genannt werden: Project bekommt mit Common Data Service 2.0 eine umfangreiche Integrationsplattform, die bereits durch Office 365 und Dynamics 365 genutzt wird. Dadurch ergibt sich eine deutlich verbesserte Durchgängigkeit, die sich beispielsweise auf das Zusammenspiel zwischen Project und Office 365 auswirkt. Hinzu kommt eine mögliche Einbindung von Funktionen aus Dynamics, die den Funktionsumfang von Project z.B. für das erweiterte Controlling deutlich erweitert. Die Web-Oberfläche passt sich zu dem neuen Design des Modern UI an, das bereits von Planner und Teams genutzt wird. Erwähnenswert ist auch, dass zukünftig Projekte von mehreren Personen gleichzeitig bearbeitet werden können. Das lästige Check In/Check Out entfällt.

Und was bleibt? Der Name Project sowie das Lizenzmodell aus Project Online bleibt erhalten. Der Anwender braucht somit einfach nur umzusteigen und kann die vorhandenen Lizenzen weiterhin nutzen.

Was passiert mit den Daten? Für eine optimale Systemumstellung stellt Microsoft einen Migrationspfad von Project Online zum neuen Project bereit.

Sollte jetzt auf das neue Project gewartet werden? Nicht wirklich! Wenn Sie jetzt überlegen, Project einzuführen, können Sie die aktuelle Version für einen ersten Start in der Organisation nutzen. Weitere Erweiterungen werden mit großer Sicherheit folgen. Das Stichwort „Evergreen“ ist hier Programm. Für das Customizing bietet sich die Microsoft Power Plattform mit den Apps Power BI, Flow und Power Apps an. Diese können später mit überschaubarem Aufwand auf die neue Project-Plattform übernommen werden.

Wann sollte migriert werden? Sobald Sie es für richtig halten und sobald der Funktionsumfang des neuen Project mindestens der aktuellen Version entspricht. Die Migration sollte auch im Kontext einer wachsenden Beurteilungsfähigkeit und als Folge-Iteration für Einführung von Project Online betrachtet werden.

 

Zusammengefasst: Project Online bietet sich bereits jetzt für einen optimalen Start an, um die wichtigsten Personengruppen in Ihrer Organisation abzuholen und schnelle Mehrwerte zu schaffen und zu zeigen. Für einen weiteren Ausbau in kommenden Folgeiterationen sollte das neue Project auf jeden Fall berücksichtigt werden.

Wann gibt es noch mehr Informationen über das neue Project? Microsoft hebt nur vorsichtig den Vorhang. Auf der vergangenen Ignite im Herbst 2018 in Las Vegas gab es bereits eine erste kurze Demo. Ende Mai 2019 werden nun erste noch vertrauliche Informationen an Microsoft Partner im Rahmen eines PPM Partner Summits in Prag bereitgestellt. Im Rahmen der anstehende Microsoft Inspire sollen im Juli 2019 weitere umfassendere Informationen veröffentlicht werden.

Wir vom SOLVIN Team halten Sie auf dem Laufenden, bleiben Sie dran!

Zurück

Kontakt aufnehmen
  +49 40 46 89 82 000


Copyright © 2019 SOLVIN information management GmbH

Phone Icon

+49­ 40 46 89 82 000