Ab jetzt verfügbar: Microsoft Project Server 2019 Preview

31.07.2018 10:50
von Andreas Sczyrba
(Kommentare: 0)

Seit dem 24. Juli 2018 steht die neue on premises Version für Microsoft Project Server 2019 als Preview zur Verfügung. 

Neben einer verbesserten Performance und Skalierbarkeit verspricht die neue Version auch ein optimiertes Reporting sowie eine bessere Verfügbarkeit und erweiterte API-Schnittstellen hinsichtlich Ressourcenfreigaben. Ferner kann auf die bekannten und robusten Kollaborationsmöglichkeiten des SharePoint Servers 2019 vertraut werden.

Nachfolgend ein Auszug der wichtigsten Neuerungen im Detail:

  • Änderungen in der Project Web-App (PWA)
    Multiple Zeitachsen: Ab jetzt können auch auf der Terminplanungsseite in der PWA mehrere Zeitachsen eingeblendet werden. Bislang war das nur im Project Professional Client möglich (Version 2016).

    Bearbeitung der Zeitspanne in der Zeitachse: Wie aus dem Project 2016 Client bekannt, kann nun auch in der PWA der Betrachtungszeitraum angepasst werden.

    Erweiterte Teamvorgänge: Teamvorgänge können direkt per Mausklick in der PWA erstellt werden.

    Zeitphasenbasierte Berichtsdaten: Project-Administratoren können Zeitphasenbasierte Berichtsdaten mit unterschiedlichen Detailierungsgraden bereitstellen.

    Benachrichtigungen per E-Mail: Project-Administratoren haben mehr Möglichkeiten, wie sie per E-Mail benachrichtigt werden möchten.

    Projektnummern: Für jeden Enterprise Project Typen (EPT) können eigenständige Projektnummern generiert werden.

    Verringerung benutzerdefinierter Felder für das Berichtswesen: Zur Leistungsverbesserung wurden alle benutzerdefinierten Felder auf eine Anzahl von 450 reduziert.

    Ressourcenfreigaben APIs: Weitere Möglichkeit zur Nutzung der API Schnittstelle für Ressourcenfreigaben.

    Leistungssteigerung

  • Ein Installationspaket:
    Die Project Server 2019 Preview läuft als Service Application in der öffentlichen SharePoint Server 2019 Enterprise Preview. Die Installationsdatei vom SharePoint Server 2019 Preview Enterprise beinhaltet ebenfalls die Installationsdateien von Project Server 2019. Somit ist anders als bisher keine separate Installation mehr notwendig. Für die Aktivierung der Project Server 2019 Preview wird lediglich der Aktivierungsschlüssel benötigt.

  • Sprachen der Basisinstallation und die Sprachpakete:
    Da sowohl Project Server 2019 Preview und SharePoint Server 2019 Preview gemeinsam installiert werden, wird die für beide Systeme passende Sprache gleichermaßen ausgewählt. Das heißt, wenn man bei der Installation der SharePoint Server 2019 Preview als Sprache Englisch auswählt, wird die Project Server 2019 Preview gleichermaßen in englischer Sprache installiert. Ist für Project Server 2019 noch kein Sprachpaket verfügbar, wird dieser in englischer Sprache installiert.


In der offiziellen Verlautbarung von Microsoft werden die "Ressourcenfreigaben" als in Project Server 2019 neues Feature bezeichnet. Und auch, dass Project und SharePoint Server nun eine gemeinsame Datenbank und eine gemeinsame Installation haben, wird als neu in Project Server 2019 beschrieben (https://docs.microsoft.com/en-us/Project/what-s-new-for-it-pros-in-project-server-2019#RE).

Beides gibt es jedoch schon seit Project Server 2016 und wurde in der nun neu vorliegenden Version optimiert.

 

Zurück

Kontakt aufnehmen
  +49 40 46 89 82 000


Copyright © 2018 SOLVIN information management GmbH

Phone Icon

+49­ 40 46 89 82 000