P-inPRO-Logo

SOLVIN P-in PRO

PRINCE2® hat sich in den letzten Jahren zu einem verbreiteten Projektmanagementverfahren entwickelt und ist inzwischen weltweit im Einsatz. Das ist nicht erstaunlich, denn PRINCE2® kann an besondere Projekterfordernisse angepasst werden und ist für Projekte jeder Art einsetzbar. Microsoft Project Server ist ein leistungsfähiges Werkzeug, mit dem sich die PRINCE2®-Methode technisch hervorragend anwenden und an kundenspezifische Anforderungen flexibel anpassen lässt.

Mit der SOLVIN-Lösung P-in Pro ist der Grundstein geschaffen für die Symbiose zwischen PRINCE2® und Microsoft Project Server: Werkzeug und Methode bilden eine Einheit, um den gesamten Projektlebenszyklus transparent abzubilden.

Der Microsoft Project Server bietet mit SOLVIN P-in Pro die Basis, die zur Anwendung der Grundprinzipien von PRINCE2® erforderlich sind:

  • durchgängige Dokumentation des Projekts durch strukturierte Projektdetailseiten, Projektpläne und Formulare
  • einheitliche Projektplanungsvorlagen mit der Option, diese an spezielle Projekterfordernisse anzupassen
  • definierte Rollen und Verantwortlichkeiten mit den erforderlichen Berechtigungen
  • durchgängige Prozessunterstützung durch Arbeiten in Workflows in allen Projektphasen
  • permanente Projektübersicht durch Berichte und Diagramme
Screenshot P-inPRO

Phasen und Prozesse

Die Abbildung der vier Projektphasen mit sieben Prozessen – dem Hauptmerkmal von PRINCE2® – kann im Microsoft Project Server und SOLVIN P-in Pro sowie der Verknüpfung mit dem Microsoft SharePoint Server problemlos nach Ihren Anforderungen abgebildet werden.

Out of the Box?

Die Abbildung eines PRINCE2®-Projektes mit Microsoft Project Server und SOLVIN P-in Pro ist keine Out of the Box-Lösung.
Wir haben mit unserer Lösung die PRINCE2®-Elemente in Microsoft Project Server und Microsoft Sharepoint bereits konzeptionell vorbereitet. Ihre individuellen Anforderungen erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam und setzen diese für Sie um.

Die Implementierung erfolgt nach unserem strukturierten Vorgehensmodell SEIF2. Es gliedert den Implementierungsprozess in klare Projektschritte und ermöglicht allen Stakeholdern, sich jederzeit Überblick über den aktuellen Projektstand zu verschaffen.

Copyright © 2017 SOLVIN information management GmbH