Projektbeispiel: PMO

Projektbeispiel: PMO

Endlich haben wir die Unterstützung, nach der wir so lange gesucht haben!

Symbol Problemstellung

Anforderung

Erarbeitung eines Konzepts für ein Projektmanagement-Office sowie Unterstützung des Kunden bei der Einführung:

Damit ein Projektmanagement-Prozessmodell in der täglichen Betriebspraxis auch funktioniert, bedarf es Mitarbeiter, die mit ihrem Engagement und aus Überzeugung das Projektmanagement-Prozessmodell in das Unternehmen hineintragen. Dies hat unser Kunde, ein mittelständischer IT-Servicedienstleister, auch so erkannt und uns beauftragt, ein Konzept für ein Projektmanagement-Office (PMO) zu erarbeiten sowie in der Anschubphase zu besetzen.

Symbol Herangehensweise

Herangehensweise

Analyse, Festlegung der Aufgaben und Konzeption der Funktionen sowie Tool-Training on the job:

  • Analyse der Ausgangslage (Standortbestimmung im Projektmanagement) durch unsere PPM-Potenzialanalyse
  • Identifikation von Zielen und Handlungsfeldern sowie Festlegung der notwendigen Aufgaben, Funktionen und Kompetenzen des künftigen PMOs
  • Konzeption der am höchsten priorisierten Funktionen (u. a. Auftragsmanagement, Projektstatus-berichtswesen) und begleitender Gremien (Project Board) im Detail
  • Erarbeitung einer Stellenbeschreibung/Stellenanzeige für die im PMO zu besetzenden Stellen
  • Zeitweise Übernahme von PMO-Aufgaben in der Anlaufphase unter Nutzung der parallel eingeführten Projektmanagement-Tools Microsoft Project Server und TrackTimesheet mit der Philosophie „Fordern und Fördern“

Symbol Ergebnis

Ergebnis

Klare Aufgaben- und Kompetenzbeschreibung des PMOs sowie Unterstützung beim Start durch SOLVIN-Mitarbeiter:

  • klare Beschreibung der Funktionen für das künftige PMO
  • kurzfristiger Start des PMO-Betriebs während der eigenen Personalsuche durch kompetente Berater und damit positive Signalwirkung gegenüber den Mitarbeitern
  • Unterstützung der Mitarbeiter bei der Anwendung des PM-Prozessmodells on the job

Symbol Tipp

Tipp

Die Philosophie „Fordern und Fördern“ hat nach unserer Erfahrung die beste Wirkung im Hinblick auf die Akzeptanz Ihres Projektmanagement-Prozessmodells. Dabei wird einerseits ein Mindestmaß für die Einhaltung der neuen Regeln im Projektmanagement definiert und andererseits eine Unterstützung on the job angeboten für die Betroffenen bei der Umsetzung dieser Regeln. Das geforderte Mindestmaß lässt sich gut durch eine geeignete Implementierungstaktik mit den Projektmanagement-Tools unterstützen.

Wir beraten Sie gern!

Zurück

Copyright © 2017 SOLVIN information management GmbH